Die Alte Hopfenpost

Die Gebäude - Die Alte Hopfenpost

Repräsentatives Bürohaus

Heute zeigt sich die Alte Hopfenpost als repräsentatives, modernes Bürogebäude mit individuellem, historischem Ambiente. Die Wurzeln der Alten Hopfenpost reichen dabei weit zurück: Bereits ab 1905 wurde der Komplex ursprünglich als Bayerisches Verkehrsministerium und Zentralbriefamt errichtet. Die fünfgeschossige Anlage mit zusätzlich ausgebautem Dachgeschoss umfasst insgesamt knapp 19.000 m² Mietfläche. Der Haupteingang am sogenannten Ehrenhof führt über ein schönes Entree zu den komplett modernisierten Büroflächen, die im Nordflügel einen Innenhof umschließen. Modernsten Büroanforderungen wurde bei der Neugestaltung ebenso Rechnung getragen wie der Bewahrung historischer Details.

Spannende Mischung baulicher Stile

Einen besonderen Reiz macht das Nebeneinander von historischen und modernen Elementen aus. Mit dem 2001 realisierten verglasten Anbau am südöstlich gelegenen Teil der Alten Hopfenpost ist dabei ein besonders spannender Kontrast gelungen.

Gebäudeübersicht

Eckdaten

ObjekttypBürogebäude
Baujahr1905 – 1912
Grundstücksfläche8.738 m²
Sanierungsjahr2001
DenkmalschutzJa
Mietflächeca. 18.968 m²
Regelgeschossflächeca. 3.400 m²
Teilbar in Mieteinheiten1 – 8
Ober- / Untergeschosse5 + DG / 1
Lichte Raumhöhenca. 3,80 m
Liftanlagen6
Treppenhäuser4
 

Ausstattung

  • Massive Ziegelwandfassaden; Anbau: Glasfassade
  • Überwiegend Gipskartonwände im Bürobereich
  • Hohlraumböden
  • Teilweise abgehängte Decken
  • Indirekte Beleuchtung in den Büros
  • Teilbereiche mit Kühlung
  • Treppenhäuser mit Natursteinbelägen

Regelgeschoss